Community

Sprüche


Hochzeit - Seite 2

Ob eine Heirat zustande kommt oder nicht, die Kupplerin erhält immer ihren Schnaps. (Chinesisches Sprichwort)
Heirate ein Mädchen aus gleichem Stande. Denn nimmst du eine aus vornehmem Geschlecht, erhältst du Herren und nicht Verwandte. (von Lindos)
Wer reich heiratet, hat nach dem Honey-Moon sein Money-Huhn. (Klaus Klages)
Heiraten ist die erste Dummheit, die man begeht, wenn man erwachsen geworden ist. (Wander)
Heiraten heißt für eine Frau soviel wie im Winter ins Wasser springen: Hat sie's einmal getan - dann denkt sie ihr Lebtag daran. (Gorkij)
Achte auf den Rat deines Herzens. Es ist dein treuester Berater. (Bibelspruch)
Mädchen, die heiraten, tauschen das gewisse Etwas gegen etwas Gewisses. (Klaus Klages)
Er muß keinen Verstand haben, sonst würde er nicht um der Augen willen heiraten. (Olympias)
Man soll ebenso wenig nach den Augen als nach den Fingern heiraten. (Plutarch von Chäronea)
Heiraten ist schwerlich eine Sache, die man hin und wieder tun kann. (Oscar Wilde)
Heiratet, und ihr werdet den Ernst des Lebens kennenlernen! Eben deshalb soll man aber heiraten. (Hähnel)
Mit dem Heiraten geht's oft wie beim Krapfenbacken; man nimmt alles Mögliche dazu, und sie geraten doch nicht. (Nestroy)
Aus Liebe heiraten ist freilich riskant, aber Gott lächelt dazu. (Amer. Sprichwort)
Für eine Frau ist es besser, den Mann zu heiraten, von dem sie geliebt wird, als den Mann, den sie liebt. (Dänisches Sprichwort)
Es müssen sich nicht alle heiraten, die einmal zusammen gähnen. (Ovid)
Vielleicht heirat' ich s' doch noch; da muß aber in Kontrakt hinein, daß ich s' umbringen darf. (Nestroy)
Heirat, die: Methode, um ein Häschen in einen Drachen zu verwandeln. (Karsten Mekelburg)
Wirklich zufrieden bei einer Hochzeit ist nur die Mutter der Braut. (Mark Twain)