Hilfe - Suche - Mitglieder - Kalender
Voll.Net bei Telering
Talkbox > Handy > Mobilfunkbetreiber
amaierhofer3
Hallo allerseits,

Ich habe eine Frage. Vielleicht kann mir hier jemand im Forum weiterhelfen.

Ich bin seit Januar 2009 Tele-Ring Kunde und habe 2 Jahre Vertrag. Im März bekam ich angeblich (laut Tele-Ring-Service-Hotline) eine SMS mit dem Angebot für Voll.Net - 2 Monate gratis - und danach 5 EUR im Monat.

Ich kann mich ehrlich gesagt an diese SMS nicht erinnern.

Die Rechnung bekomme ich online zugesandt, in welcher auch das mobile Internet (Willi) abgerechnet wird. Ich habe es einfach übersehen dass mir auch für Voll.Net abgerechnet wird.

Nun hab ich es natürlich abgemeldet. Meine Frage aber nun. Ist das legal dass man mit Stillschweigen sich dazu verpflichtet diese Beträge zu bezahlen? Ich habe übers handy keinen bit downgeloaded.

Falls das mit Stillschweigen doch legal sein sollte. Wie sieht es mit der Beweislast aus? Kann man mir beweisen dass ich diese SMS bekommen habe?

Vielleicht kennt sich jemand aus und hat schon ähnliche Erfahrungen damit. Für Infos wäre ich dankbar. LG.
bcp08
Du bist einer von tausenden Kunden mit dem Problem. Sei froh das du draufgekommen bist, viele merken es nach vielen Monaten noch immer nicht das sie unnötige 5€ bezahlen.

Wenn du schon beim kündigen bist, kündige auch gleich das Roamingpaket, das hast auch automatisch erhalten. Dieses Roamingpaket (hat keine monatlichen Optionsgebühren) ist nur dann interessant wenn du IM EU-Ausland lange Gespräche führst, keine/wenig SMS schreibst und keine Umleitung aktiv hast (zb Mobilbox). Bei diesem Roamingpaket umgeht man die EU Verordnung und verdient wieder sehr gut an dem uninformierten Kunden.
nanin01
(bcp08 @ 15.02.2010, 13:36) *

Du bist einer von tausenden Kunden mit dem Problem. Sei froh das du draufgekommen bist, viele merken es nach vielen Monaten noch immer nicht das sie unnötige 5€ bezahlen.

Wenn du schon beim kündigen bist, kündige auch gleich das Roamingpaket, das hast auch automatisch erhalten. Dieses Roamingpaket (hat keine monatlichen Optionsgebühren) ist nur dann interessant wenn du IM EU-Ausland lange Gespräche führst, keine/wenig SMS schreibst und keine Umleitung aktiv hast (zb Mobilbox). Bei diesem Roamingpaket umgeht man die EU Verordnung und verdient wieder sehr gut an dem uninformierten Kunden.



was machen die auch für nen sch...?

klar, die können auf kurze sicht gutes geld gewinnen.
aber kunden auf lange sicht bindet man so nicht!

für uns ist ein angebot wie big bob grad recht gekommen!

bye bye telering.

schade, da telering lange zeit eine echte alternative war! aber die 1000 studenten sms bei vvl beschneiden (von wegen ein teleringleben lang)
roamingpakete aktivieren, obwohl die wissen müßen dass es für 99% der kunden eine schlechte alternative ist!
und noch der betrug mit vollnet!

tut mir echt leid, um die marke, aber in letzter zeit läuft echt alles in die falsche richtung.
der knickpunkt war erreicht als die deutschen telering übernommen hatten.

naja, wie auch immer unsure.gif


(bcp08 @ 15.02.2010, 13:36) *

Du bist einer von tausenden Kunden mit dem Problem. Sei froh das du draufgekommen bist, viele merken es nach vielen Monaten noch immer nicht das sie unnötige 5€ bezahlen.

Wenn du schon beim kündigen bist, kündige auch gleich das Roamingpaket, das hast auch automatisch erhalten. Dieses Roamingpaket (hat keine monatlichen Optionsgebühren) ist nur dann interessant wenn du IM EU-Ausland lange Gespräche führst, keine/wenig SMS schreibst und keine Umleitung aktiv hast (zb Mobilbox). Bei diesem Roamingpaket umgeht man die EU Verordnung und verdient wieder sehr gut an dem uninformierten Kunden.



was machen die auch für nen sch...?

klar, die können auf kurze sicht gutes geld gewinnen.
aber kunden auf lange sicht bindet man so nicht!

für uns ist ein angebot wie big bob grad recht gekommen!

bye bye telering.

schade, da telering lange zeit eine echte alternative war! aber die 1000 studenten sms bei vvl beschneiden (von wegen ein teleringleben lang)
roamingpakete aktivieren, obwohl die wissen müßen dass es für 99% der kunden eine schlechte alternative ist!
und noch der betrug mit vollnet!

tut mir echt leid, um die marke, aber in letzter zeit läuft echt alles in die falsche richtung.
der knickpunkt war erreicht als die deutschen telering übernommen hatten.

naja, wie auch immer unsure.gif
ChristianWien
@amaierhofer3


Ist das legal dass man mit Stillschweigen sich dazu verpflichtet diese Beträge zu bezahlen? Ich habe übers handy keinen bit downgeloaded.


Zu einem Vertrag bzw. einer Vertragsänderung müssen immer beide Vertragspartner willentlich zustimmen, damit diese wirksam ist/wird.
Daher ist in dieser Form eine Zustimmung durch Stillschweigen rechtlich nicht haltbar und nach dem Konsumentenschutzgesetz auch nur in jenen Fällen möglich, als dies im Vertrag (bzw.den AGB) vorher wirksam mit dem Kunden vereinbart wurde und der Kunde ausdrücklich darauf hingewiesen wurde.
Schweigen als Zustimmung bei Konsumenten gilt daher dzt. nur bei Kreditkartenabrechungen (jedoch mit Einschränkungen im Fernabsatz) und - das ist relativ neu - gegenüber einigen Banken wie der BAWAG/PSK-Gruppe, die sich dieses Recht versteckt in den AGB gewähren hat lassen, aber beim Versuch, die Kunden mit einer automatischen Umstellung des Kontos auf ein (allerdings nur für die Bank) "günstigeres" Kontomodell zu übervorteilen, durch entsprechende medienwirksame negative Publicity auf die Schnauze gefallen sind.


Allerdings verwundert mich einiges:

Einerseits ging die beabsichtigte Taktik von Telering durch alle Medien und hatte eine entsprechende negative Publicity und breitenwirksame Kenntnisnahme unter den Kunden zur Folge.
Auch seitens der Konsumentenschützer wurde gegen Telering vorgegangen.

Daraufhin wurde von Telering zurückgerudert und die Aussage getroffen, daß nach den 2 Gratismonaten eine neuerliche Information der Kunden und auch eine automatische Deaktivierung des Pakets erfolgen sollte - zumindest dann, wenn der Kunde das Paket nicht bzw. kaum genutzt hat.
Kunden sollten demnach bei gewünschter kostenpflichtiger Verlängerung des Voll.net-Pakets dieses explizit mittels Antwort-SMS bestellen müssen.

Verwunderlich ist aber auch, daß du deine Rechnungen nicht ausreichend kontrolliert hast, denn dies ist immer mehr erforderlich, wenn man als mündiger Konsument nicht übervorteilt werden will.

Da aber Telering gegenüber den Konsumentenschützern die Aussage der automatischen Deaktivierung getroffen hat (und du das Paket nicht verwendet hast) sowie Ansprüche zivilrechtlich erst nach 3 Jahren verjähren, solltest du dir die (vermutlich seit September 2009, da das Info-SMS bei mir Anfang Juni gekommen ist) verrechneten Gebühren relativ einfach wieder gutbringen lassen können.
Ich würde dir daher raten, mit einem entsprechend "saftig" formulierten Schreiben (per Fax oder Einschreiben) zu reklamieren.

Da du aber "erst" seit Januar 2009 Telering-Kunde bist:
Prüfe vorher sicherheitshalber nach, ob du nicht in deinem Vertrag das Voll.net vereinbart hast, denn es gibt/gab bei Telering durchaus den Brauch, daß bestimmte Handy-Preise oder Handy-Auswahlen nur bei (kostenpflichtiger) Mit-Buchung des Voll.net-Pakets gewährt werden.
bcp08
Kunden welche seit Juni angemeldet oder verlängert hatten.. aber auch Tarifänderung... die bekamen am Vertrag den Hinweis. Also sollte der Kunde dies auch gelesen haben. Leider passiert das nicht und deswegen kann ein Betreiber auch diesen unseriösen Weg einschlagen.
Bei Onlineverlängerungen gabs nicht wirklich die Hinweise, und bei einer Tarifänderung (auch per Hotlinemitarbeiter) gabs auch keinen Hinweis bzg Zusatzpaketen.

Die Aktion im Sommer das jeder Bestandskunde auch das Voll.net aufs Aug gedrückt bekommt haben wir ja recht fleißig bekämpft und gott sei dank gabs so viel Gegendruck das TMA (die ganzen Aktionen gelten ja auch für die Mutter T-Mobile) ihre Wege nicht so gehen konnte wie sie gern hätten. Also ich glaube nicht das aus dem Sommer(alp)traum das Voll.Net besteht
babe0980
warum kann man das VOLL.net nicht im Kundenportal löschen? Warum muss man dafür die Hotline anrufen? Ich spreche jetzt von den aktivierten "gratis" Zusatzpaket bei Verlängerung oder auch bei Neuanmeldung.
Geht es vielleicht wenn die 2 Monate abgelaufen sind?
ChristianWien
@babe0980


warum kann man das VOLL.net nicht im Kundenportal löschen? Warum muss man dafür die Hotline anrufen?


Das ist eine sehr leicht zu beantwortende Frage:
Weil man es dem Kunden eben nicht zu leicht machen will, solche Dinge schnell wieder zu kündigen.
So muß er sich (am besten schriftlich per Fax, denn bei Hotline-Anrufen gibt es keinen stichhaltigen Nachweis, falls dabei etwas nicht klappt) an die Hotline wenden und viele verschieben daher die beabsichtigte Kündigung des Voll.net bzw. vergessen (zumindest eine Zeitlang) darauf.
Auf die Kundenanzahl und über das Jahr gerechnet kommt dadurch ein nettes Körberlgeld zusammen.
.